Startseite
  Über...
  Archiv
  Farvel Ebbe!
  Los Freundos
  Grüße
  Angel
  Rocky
  Bundesliga Stadien
  Fan sein
  Lichterkette
  Testament der Kaninchen
  Friends I
  Friends II.
  Tierschutz
  Regenbogenbrücke
  Mary Poppins
  Ich hasse dich
  Gedanken (traurig)
  Schwimmen 06
  Traummann
  70 Fragen
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Meine Schalke Photos
   wie spät ist es
   ein schalker Mädel
   A.D.I.OZ
   dem Basti seine
   Travian

http://myblog.de/schlafmonster

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
"Fan sein heißt nicht Schnauze halten!"

Nein, ich bin kein Fan um die "Mannschaft" nach schlechten Spielen zu bejubeln. Ja, ich schimpfe über sie! Na und!? Bin ich desshalb weniger Fan als andere, die blauäugig aus jedem Fehlpass einen genialen Pass in den freien Raum machen? Ich denke nicht!
Fans werden oft als zwölfter Mann gesehen.
Fans sollen die "Freunde" der Mannschaft sein.
Fans sollen ihr Team unterstützen.

Aber...
Belügen Freunde einander?
Unterstützt man einander indem man die harte Wahrheit unter den Tisch kehrt?
Nein! Definitiv nicht!

Daher sehe ich als Fan, es nicht als schlimm an, wenn ich die Spieler nach Leistungen wie gegen Leverkusen auspfeife. Vielmehr ist es doch eine ganz einfache Bewertung des Einsatzes, nicht mal des Resultates.
Diese Bewertung fällt mal positiv aus, nach guten Spielen. Dann ist sie halt ausgzeichnet durch Jubel und Beifall.
Genau so kann sie auch negativ ausfallen, wobei sich hier Pfiffe als Unmutsbekundung etabliert haben.

Bin ich nun desshalb kein Fan?
Sollten sich, im übertragenen Sinne, "Freunde" nicht sagen wenn es Differenzen gibt. Ich denke ja und eben desshalb werde ich nach schlechten Spielen auch weiterhin Pfeifen. Ganz hart ausgedrückt ist es sogar meine Pflicht, oder ist dauerhaftes "Schönlügen" schlechter Leistungen eine Lösung?
Für mich nicht!

So ist meine Einstellung zu Pfiffen und Anfeuerung. Schreit euch über 90 Minuten die Stimme weg... ich singe mit. Unterstützen sollen und wollen wir. Außerdem macht das auch viel mehr Spass. War die gebotene Leistung aber nicht gut, werde ich hinterher oder auch zwischendurch, meine Meinung weiterhin äußern.

Jeder der dies nicht ertragen kann, sollte mal über sich als Fan nachdenken!
Denn...

Fan sein heißt nicht Schnauze halten!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung